• 0
  • 358

David Henkel

1 2 3 27

Erste siegt erneut – viele Tore bei der Jugend

RWL I – SC LWL II 3:2 (1:0).
Einen knappen, aber insgesamt hochverdienten Erfolg feierte unsere Erste am Sonntagnachmittag, und blieb damit bereits zum 10.Mal in Folge ungeschlagen.
Das die Partie die Zweitvertretung des Bezirksligisten keine Spaziergang wird, war den RWL-Verantwortlichen bereits im Vorfeld klar – die LWL II-Truppe ist spielstark und steht in der Tabelle aktuell unter Wert, zudem konnte sie am spielfreien Wochenende der “Ersten” einen personell starken Kader aufbieten. So entwickelte sich vor 105 Zuschauern an der eiskalten Habuche zu Beginn ein temporeiches und abwechslungsreiches Spiel mit einigen guten Gelegenheiten auf beiden Seiten. Die beste RWL-Gelegenheit vergab der heute wieder sehr agile Omar Radoncic, der mit einer Körpertäuschung die LWL-Defensive aussteigen ließ und gegen die Laufrichtung des Keepers auf die lange Ecke zielte, aber um Zentimeter verpasste (10.). Auf der Gegenseite musste sich Björn Raudszus im Tor bei einem LWL-Schuss ganz lang machen (14.). Im Anschluss verlagerte sich das Geschehen dann immer mehr in die Gäste-Hälfte, und die RWL-Führung ließ nicht lange auf sich warten: Zunächst konnte die LWL-Abwehr im Verbund noch klären, doch Samir Selimanjin war zur Stelle und traf trocken und kompromisslos zum 1:0 (32.) – gleichzeitig der Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel waren zunächst die Gäste das spielbestimmende Team, gefährlicher vor dem Tor blieb aber unsere Mannschaft: Dzenan Pjetrovic flankte aus vollem Lauf maßgerecht auf den langen Pfosten, wo einmal mehr Samir Selimanjin zur Stelle war und die Kugel ins Netz drückte (59.) Die Vorentscheidung? Mitnichten, den nur fünf Minuten später zirkelte Inal einen Freistoss ins RWL-Tor zum 1:2 (64.).
Die Antwort unserer Elf auf den Anschlusstreffer war allerdings eines Spitzenteams würdig: Samir Selimanjin köpfte ans Aluminium (68.), Behram Rahmanis Schuss knallte ebenfalls von der Torlatte zurück ins Spiel (70.), bevor Letztgenannter einen klasse Spielzug zum 3:1 abschloss (72.).
Die Partie hätte nun längst entschieden sein müssen, doch es wartete eine turbulente Schlussphase: Abwehrchef Sead Balic musste angeschlagen vom Feld, LWL traf mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:3 (Lengsfeld, 86.), und nach einer kleinen Rudelbildung sahen sowohl RWL-Keeper Raudszus, wie auch ein Gästespieler, knallrot (88.). Das große Zittern brach plötzlich aus, doch mit Glück, Geschick und einem souveränen Ersatzkeeper Lukas Hopf im Tor brachte unser Team den Erfolg auch nach der 5-minütigen Nachspielzeit nach Hause. Großer Jubel bei Spielern und Fans, und schnell ab ins Warme 🙂
Unsere Mannschaft festigt damit Platz 2 mit weiterhin einem Zähler Rückstand auf Rothemühle. Am nächsten Sonntag pausiert die Liga, danach warten vor der Winterpause mit dem Auswärtsspiel in Langenei und Heimspiel-Derby gegen Elspe noch zwei unangenehme Aufgaben auf unser Team.

Jugendergebnisse vom Wochenende:
JSG SC LWL/Plettenberg – C1-Jugend 1:9
D-Jugend – JSG BKM 1:9
E-Jugend – JSG Saalhausen/Oberhundem 10:1 (o.W.)
F-Jugend – JSG Saalhausen/Oberhundem 13:1 (o.W.)

25 Jahre “Oberliga-Aufstieg”

25 Jahre jährt sich in diesem Jahr der Aufstieg von RWL in die damalige Oberliga Westfalen: 1994 schaffte unsere Erste das, was zuvor und auch danach nie mehr einer Mannschaft aus dem Kreis Olpe gelingen sollte: Den Aufstieg in die Oberliga, die damals die vierthöchste Liga in Deutschland (vergleichbar mit der heutigen Regionalliga) war.
Vor allem die Heimspiele gegen die 2.Mannschaften von Borussia Dortmund und Schalke 04, oder auch die Partien gegen den späteren Aufsteiger FC Gütersloh (an der Habuche vor 1200 Zuschauern und in Gütersloh vor mehr als 2500 Fans) bleiben unvergessen.
Zum Jubiläum traf sich jetzt die damalige Mannschaft, und fast alle waren gekommen: 17 Spieler und Trainer Jörg Rokitte fanden sich im Vereinslokal Born ein, welches vom Orga-Team um Franz Junker, Friedel Ludwig und Spiry Vormweg in rot-weißen Farben, und mit vielen Erinnerungen von und an “damals” geschmückt war.
Vorsitzender Jan Remmel und Kassierer Lukas Hopf vom aktuellen RWL-Vorstand ließen es sich ebenfalls nicht nehmen, vorbei zu schauen und mit den Jungs anzustoßen.
Und so viel sei verraten: Es wurde eine lange Nacht mit vielen Erinnerungen und noch mehr Kaltgetränken…

Erste empfängt LWL II – Jugendheimspieltag

Sonntag
RWL I – SC LWL 05 II (14.30 Uhr)
Am Sonntag stellt sich die Zweitvertretung des SC LWL an der Habuche vor. Unsere Mannschaft möchte dabei ihre Erfolgsserie natürlich fortsetzen und geht als Favorit ins Spiel. Doch Vorsicht: LWL konnte auswärts schon mehrfach punkten, gewann u.a. im Langeneier Käfig und holte ein Remis bei Türk Attendorn.
Spieltagspartner: Schneider Haustechnik und Badkino

Samstag
Jugend-Heimspieltag – RWL-Kiosk geöffnet
F-Jugend – SG Saalhausen/Oberhundem (11.00 Uhr)
E-Jugend – SG Saalhausen/Oberhundem (12.00 Uhr)
D-Jugend – JSG Bonzel/Kirchv./Maumke (13.15 Uhr)

Erste siegt deutlich

FC Kirchhundem – RWL I 0:5 (0:3).
Die Hürde beim heimstarken “Angstgegner” Kirchhundem nahm unsere Erste am Sonntagnachmittag überraschend deutlich.
Nach ausgeglichenen ersten 20 Minuten, in denen sich das Geschehen vornehmlich im Mittelfeld abspielte, zog unser Team das Tempo an und belohnte sich postwendend: Nach ganz starker Vorarbeit von Dennis Volpert, der sich an der Grundlinie durchsetzte und dann mit Übersicht zurück legte, traf Labinot Recica zum 0:1 (25.). Ein herrlicher Spielzug über mehrere Stationen vom eigenen Strafraum an sorgte für das 0:2: Amer Selimanjin legte quer auf den aufgerückten Dzenan Pjetrovic, der den Ball direkt nahm und unhaltbar versenkte (37.). Zur Abwechslung nicht herausgespielt, aber nicht weniger ansehnlich das 0:3: Sead Balic drosch einen Freistoß aus gut 30 Metern ins Toreck (42.) – gleichzeitig der Halbzeitstand.
Die erste Viertelstunde nach dem Seitenwechsel verschlief unser Team zuletzt in schöner Regelmäßigkeit – in Kirchhundem nicht. Im Gegenteil: Behram Rahmani sorgte mit dem 0:4 für die endgültige Entscheidung, als er steil geschickt wurde und vor dem Tor cool blieb (55.). Der eingewechselte Lukas Hopf sorgte in der 81. Minute dann für den Endstand.
Insgesamt ein spielerisch ansehnlicher Auftritt unseres Teams, das in dieser Verfassung zur Recht in der Spitzengruppe der Tabelle steht.
Dort geht es allerdings weiterhin eng zu, so dass unsere Jungs auch am kommenden Spieltag wieder hochkonzentriert zu Werke gegen müssen: Dann kommt der SC LWL II zur Habuche, eine Mannschaft, die zuletzt den Dritten SV Heggen schlagen konnte. Anstoß ist am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr an der Habuche.

Erste in Kirchhundem – Zahlreiche Jugendspiele

Sonntag
FC Kirchhundem – RWL I (14.30 Uhr)
Vor einer unangenehmen Aufgabe steht unsere Mannschaft am Sonntag. Kirchhundem ist nicht nur sehr heimstark, sondern in den letzten Jahren auch immer ein unbequemer Gegner gewesen. Trotzdem: Unsere Mannschaft ist gut in Form und möchte natürlich Zählbares mitnehmen.

Samstag
FC Kirchhundem – E-Jugend (12.00 Uhr)
FC Kirchhundem – F-Jugend (14.00 Uhr)
JSG Lenh./Rönkh./Fi-Bam. – D-Jugend (14.00 Uhr)
JSG Finnentrop/Heggen – C2-Jugend (14.30 Uhr)
JSG LWL05/Plettenberg – C1-Jugend (14.45 Uhr)

1 2 3 27