• 0
  • 383

David Henkel

1 2 3 46

Trennung von Dawid Jaworski – Spiry Vormweg übernimmt

Dawid Jaworski ist ab sofort nicht mehr Trainer unserer ERSTEN. Die Verantwortlichen des Vorstandes teilten ihm das gestern in einem Gespräch mit.

„Wir sind uns bewusst, dass der ein oder andere zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit dieser Entscheidung gerechnet hat, da wir vor einigen Wochen mit Dawid Jaworski vereinbart hatten, das Ziel Klassenerhalt gemeinsam mit vereinten Kräften erreichen zu wollen. Die anhaltende Negativserie von zuletzt vier Spielen mit teilweise sehr deutlichen Niederlagen gegen Klubs aus der direkten Tabellennachbarschaft hat uns nun aber zum Umdenken bewogen. Das 1:7 gegen den vor dem Spieltag unter uns stehenden FC Freier Grund am letzten Spieltag war dann der entscheidende Impuls für uns, zu handeln”, so die sportlichen Verantwortlichen.

RWL-Urgestein Spiry Vormweg wird den Posten zusammen mit dem jetzigen Co-Trainer Lukas Heuel und weiterer Unterstützung durch Kapitän Christopher Dietermann, zunächst bis zur Winterpause, übernehmen.

“Es sind noch drei Spiele bis zur Winterpause, in denen es gilt, den Anschluss an das rettende Ufer nicht zu verlieren. In der Konstellation mit Dawid Jaworski hatten wir nach der Entwicklung in den letzten Wochen leider nicht mehr das Gefühl, das bis Weihnachten bewerkstelligen, und das Ruder rumreißen zu können. Wir erhoffen uns durch das Team rund um Spiry Vormweg einen Motivationsschub innerhalb der Mannschaft, um dem Ziel Klassenerhalt wieder ein Stück näher zu kommen.

Bei Dawid Jaworski möchten wir uns für seine engagierte Arbeit in den letzten Monaten bedanken. Wir wünschen ihm für seine private und sportliche Zukunft alles Gute”, so die RWL-Verantwortlichen abschließend.

 

Zusammenarbeit mit Dawid Jaworski nicht über die Saison 21/22 hinaus

Die Verantwortlichen von RWL haben entschieden, den bis Juni 2022 gültigen Vertrag mit Trainer Dawid Jaworski nicht zu verlängern.

Man erhofft sich für die kommende Saison von einem neuen Trainer weitere Impulse und Ideen, die dringend benötigt werden.

Die aktuelle Tabellensituation wird vom RWL-Vorstand selbstverständlich kritisch betrachtet, jedoch spielte das in der Entscheidungsfindung nicht die tragende Rolle. Man wusste vorher, dass es eine schwere Saison werden würde.

In einem ausführlichen Gespräch sind sich die RWL-Verantwortlichen und Dawid Jaworski einig darüber geworden, “dass man in der weiteren Zusammenarbeit alles daran setzen werde, das Ziel Klassenerhalt mit vereinten Kräften zu erreichen. Das stehe über allem und man sei sich bewusst, dass man dieses Ziel nur erreichen könne, wenn alle an einem Strang ziehen.“

Klassiker gegen Ottfingen

Am kommenden Sonntag empfängt unsere ERSTE den SV Ottfingen an der Habuche, Anstoß ist um 15 Uhr. Der Begriff des Kreisderbies ist sicherlich etwas überstrapaziert, zumal die meisten Gegner aus dem Kreis Olpe für unsere Mannschaft ähnlich weit entfernt liegen, wie diverse Teams aus dem Siegerland. Ein besonderes Spiel ist die Partie gegen Ottfingen dennoch, lieferten sich doch beide Traditionsverein in der Vergangenheit zahlreiche legendäre Spiele auf überkreislicher Ebene, bis hoch zur Verbandsliga/Westfalenliga. Dazu kommt die Tatsache, dass der SVO auch bei Auswärtsspielen immer von einer großen Anhängerschaft begleitet wird. Eine entsprechende Zuschauerkulisse ist am Sonntag daher durchaus zu erwarten, zumal am folgenden Montag Feiertag ist. Aus sportlicher Sicht sind die Gäste auf Grund ihrer Kaderqualität sicherlich Favorit. Aus RWL-Sicht sollte die bisherige Heimstärke (alle drei Saisonsiege zuhause) Mut machen.

Das Vorspiel am Sonntag bestreitet unsere ZWEITE ab 12.45 Uhr gegen die SG Lenhausen/Rönkhausen II.

Auch einige interessante Jugendspiele finden in dieser Woche statt. So spielen unsere JSG A-Junioren am Freitagabend um 19 Uhr  beim FC Lennestadt, hier kann man durchaus von einem Spitzenspiel sprechen. Samstag spielen die C-Junioren (11.45 Uhr gegen JSG Lenh/Rönkh/Fi-Bam) und die D-Jugend (13.30 Uhr gegen SV Fretter C-Mädchen) zuhause an der Habuche. Alle anderen Teams sind auswärts am Ball.

Seniorenteams Sonntag auf Reisen

Unsere ERSTE tritt am Sonntag bei der SG Mudersbach/Brachbach an, Anstoß ist um 15 Uhr. RWL bestreitet dabei zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ein offizielles Meisterschaftsspiel in Rheinland-Pfalz, da die Orte Muderbach und Brachbach knapp hinter der Landesgrenze liegen, der Verein aber auf Grund der Nähe zum Siegerland in der westfälischen Bezirksliga 5 mitmischt. Die Spielgemeinschaft startete sehr durchwachsen in die Saison, ließ aber zuletzt mit zwei hohen Siegen (5:0 in Geisweid und 4:1 gegen Ottfingen) aufhorchen. Unsere ZWEITE spielt um 12.30 Uhr bei der Zweitvertertung des SV Rahrbachtal.

Trotz der laufenden Herbstferien finden auch zwei Jugendspiele statt: Unsere JSG A-Junioren spielen am Freitagabend um 19 Uhr in Dünschede gegen die JSG Ottfingen/Wenden/Altenhof, unsere G-Junioren am Samstag um 11 Uhr an der Habuche gegen den SSV Elspe. Ein Kioskverkauf wird bei beiden Spielen angeboten.

Wichtige Heimspiele

Am Sonntag (17.10.) folgt der nächste Heimspiel-Doppelpack für unsere Senioren. Aus sportlicher Sicht zwei wichtige Partien für unsere Teams: Während es für die ERSTE um “Big Points” gegen den Abstieg geht, möchte sich die ZWEITE nach der ersten Saisonniederlage im Aufstiegskampf zurück melden.
 
Also, Sonntag auf zur Habuche, unsere Teams unterstützen!
12.45 Uhr  ZWEITE – SF Dünschede II
15.00 Uhr  ERSTE – 1.FC Türk Geisweid
1 2 3 46