Erste: Team bleibt zusammen / Drei Neuzugänge

Nachdem Trainer Wolfram Wienand seinen Vertrag bereits vor einigen Wochen frühzeitig verlängert hat, können wir mitteilen, dass auch der Großteil des aktuellen Kaders seine Zusage für die kommende Saison gegeben hat.
Darunter erfreulicherweise alle Leistungsträger und Führungsspieler der Mannschaft – mit Ausnahme von Florian Gilsbach, der seine Karriere im Sommer beenden wird.

Zudem können die sportlichen Verantwortlichen um unseren sportlichen Leiter Stephan Vennteicher und Trainer Wolfram Wienand auch die ersten Neuzugänge präsentieren.
Vom Ligarivalen SSV Elspe wechselt ein Trio zur Habuche: Innenverteidiger Sead Balic (24) zählt bereits seit einigen Jahren zum Stammpersonal bei seinem aktuellen Verein. Zudem kommen beiden jungen Mittelfeldspieler Behram Rrahmani (19) und Semir Balic (18) zu RWL. Rrahmani erzielte in der laufenden Saison bisher vier Treffer in der Kreisliga A, Balic könnte eigentlich noch in der A-Jugend spielen, wird aber bereits in der 1.Mannschaft eingesetzt.

Stephan Vennteicher: „Alle Gespräche, die ich gemeinsam mit unserem Trainer mit den Spielen geführt habe, sind in sehr angenehmer Atmosphäre verlaufen.
Wir freuen uns, bereits zu diesem frühen Zeitpunkt einen schlagkräftigen Kader für die nächste Saison beisammen zu haben. Die Planungen bezüglich Neuzugängen sind aber noch nicht abgeschlossen.“

Erste siegt im Derby – auch Zweite gewinnt

RWL I – SG Kirchveischede/Bonzel 4:1 (2:1).
Nach einer kurzen Durstrecke hat unsere Erste im letzten Spiel des Jahres in die Spur zurückgefunden, und geht mit einem klaren Erfolg im Rücken in die Winterpause. Schöner Nebeneffekt: Gleichzeitig konnte man das Veischedetal-Derby zum vierten Mal in Folge gewinnen.
Vor 220 Zuschauern – zwar deutlich weniger als bei den beiden letzten Vergleichen an der Habuche, aber angesichts des katatstrophalen Wetters sicherlich eine ordentliche Kulisse – erwischte unsere Mannschaft einen Traumstart: Einen langen Ball aus der eigenen Abwehr nahm Amer Selimanjin am Strafraumeck auf, und traf unhaltbar in die lange Ecke – ein herrlicher Treffer (4.). Die Gäste hatten anschließend zunächst mehr vom Spiel und kombinierten sich auch das ein oder andere Mal gefällig durchs Mittelfeld, doch Chancen für die SG blieben Mangelware. Im Gegenteil: Hätte Gästekeeper Hanses nicht einen Kopfball von Samir Selimanjin aus der Ecke gefischt (15.), und Amer Selimanjin nach tollem Solo von der Mittellinie den Ball freistehend am Tor vorbei gelegt (23.), hätte das Ergebnis früh deutlich werden können. Wie so oft kam es anders, und Schürmann nutzte eine Unachtsamkeit der ansonsten starken RWL-Abwehr zum 1:1-Ausgleich (32.). Die Gäste hätten mit diesem Halbzeitstand sicher gut leben können, doch kurz vor der Pause drückte Samir Selimanjin eine starke Hereingabe von Christopher Dietermann zum 2:1 über die Linie. Nach dem Seitenwechsel bemühte sich die SG um Spielkontrolle und den nötigen Druck für den Ausgleich, war aber spätestens am RWL-Strafraum mit ihrem Latein am Ende. Unsere Mannschaft hatte weniger Spielanteile, blieb aber das deutlich gefährlichere Team: Nachdem Torwart Hanses erneut stark gegen Samir Selimanjin pariert hatte (65.), traf unser Torjäger zum 3:1 – die Vorentscheidung (73.), und legte mit seinem 3.Tagestreffer sogar noch das 4:1 nach (79.).
Insgesamt ein hochverdienter Erfolg für unser Team in einem Spiel, in dem die Spielanteile und auch die spielerische Leistung beider Mannschaften keinen großen Unterschied aufwiesen, unsere Jungs aber deutlich gefährlicher vor dem gegnerischen Tor agierten, und in der Defensive stabiler standen, als der Gegner. Mit Tabellen-Platz 6 verbschiedet man sich damit in die Winterpause.

RWL II – RW Ostentrop 3:0 (1:0)
Auch unsere Zweite verabschiedet sich mit einem Sieg in die Pause – einem ganz wichtigen oberdrein. Bei einer Niederlage wäre der Vorsprung auf den Abstiegsplatz auf sechs Punkte zusammen geschmolzen, so kann man mit 12 Zählern Vorsprung und einem beruhigenden Gefühl Weihnachten feiern. Insgesamt ein verdienter Erfolg, auch wenn unsere Jungs beim Stand von 1:0 zweimal bei guten Chancen des Gegners Glück hatten. Für uns trafen Banny Nwachukwu (2) und Felix Sternberg.

RWL trauert um Hannes Gerken

RWL trauert um Hannes Gerken, unser ältestes Vereinsmitglied. Hannes ist am 01.12.2018 im Alter von 92 Jahren verstorben und war bis zu seinem Tod am Vereinsleben und den Ergebnissen sehr interessiert.

Als Torwart hat er viele Spiele für RWL bestritten und ist nach Beendigung
seiner aktiven Laufbahn dem Verein immer treu geblieben.
Hannes war auch im hohen Alter bei fast jedem Heimspiel anwesend und
man hat anschließend in geselliger Runde das Spiel analysiert.

Wir bedanken uns bei Hannes für seine jahrzehntelange Unterstützung
und es ist uns Verpflichtung, ihn in ehrenvoller Erinnerung zu behalten.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Rot-Weiß Lennestadt-Grevenbrück e. V.
Der Vorstand

Veischedetal-Derby zum Jahresabschluss

Die Adventszeit steht für Besinnlichkeit – bevor diese aber auch an der Habuche einkehrt, geht es am kommenden Sonntag nochmals richtig rund. Am letzten Spieltag des Jahres steht für unsere Seniorenteams ein hochinteressanter Heimspieldoppelpack an:
Unsere Erste empfängt dabei die SG Kirchveischede/Bonzel zum Veischedetal-Derby, Anstoß ist um 14.30 Uhr. Neben dem Derby-Charakter steht für beide Teams auch sportlich etwas auf dem Spiel. So spielte unsere Erste lange eine sehr gute Hinrunde, mit dem Höhepunkt des hochverdienten Auswärtssieges bei Tabellenführer Hünsborn vor einigen Wochen. Seitdem blieb man allerdings fünf Mal sieglos, und so droht ausgerechnet vor der Winterpause erstmals das Herausfallen aus der oberen Tabellenhälfte. Sicherlich nicht dramatisch, doch möchte sich unser Team keinesfalls mit einer Negativserie in die Pause verabschieden. Dagegen ist der Gegner aus Bonzel und Kirchveischede nach einer überraschend schwachen Hinserie zum Punkten verdammt, will man die Winterpause nicht im tiefsten Tabellenkeller verbringen. Zu erwarten ist also ein interessantes Spiel, in dem beide Mannschaften sicherlich um jeden Meter Kunstrasen kämpfen werden.
Im Vorspiel ab 12.15 Uhr geht es für unsere Zweite gegen die Zweitvertretung von RW Ostentrop, die am letzten Spieltag den ersten Saisonsieg feiern konnte und so wieder Luft im Tabellenkeller schnuppert. Unser Team möchte die sehr guten Ansätze, die man in den vergangenen Spielen leider immer nur 45 Minuten zeigte, eimal über 90 Minuten abrufen und sich mit einem Heimsieg in die Winterpause verabschieden.

Es lohnt sich also, am Sonntag noch ein letztes Mal für dieses Jahr an der Habuche vorbei zu schauen – auch bei schlechtem Wetter, denn es stehen bekanntermaßen zahlreiche überdachte Plätze zur Verfügung. Der RWL-Kiosk wird bereits ab 12 Uhr geöffnet sein, zum Spiel der Ersten dann auch der Verkaufsstand auf der Gegentribüne. Heiße und kalte Getränke, sowie Grillwurst, warten auf alle Besucher.
Präsentiert wird der Heimspieltag dieses Mal von folgenden Partnern: Lotto und Schreibwaren W.Wigger / Bäckerei und Cafe Brinker.

Jugendspiele:
D-Jugend — JSG RHID (Samstag, 13.30 Uhr)
JSG EOHO — C-Jugend (Samstag, 13.30 Uhr, in Elspe)

Senioren ohne Punkte

FC Langenei/Kickenbach – RWL I 2:1 (2:1).. Es läuft nicht rund für unsere Erste derzeit, auch in Langenei musste man eine Niederlage hinnehmen und ist seit nunmehr fünf Spielen sieglos (zwei Remis, drei Niederlagen). Dabei zeigte man heute – um es vorweg zu nehmen – eine durchaus ansprechende Leistung, und hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt. In einem abwechslungsreichen Spiel brachte Samir Selimanjin unsere Jungs in Führung (9.), doch Langenei konnte quasi im Gegenzug durch Dolcinelli ausgleichen (10.). Mit einem verwandelten Elfmeter brachte Üzer die Gastgeber noch vor der Pause in Front (32.). Nach dem Seitenwechsel gab es weiterhin gute Torgelegenheiten auf beiden Seiten, wobei das Chancenplus auf RWL-Seite lag. Insbesondere in der Schlussphase verhinderte der starke LaKi-Keeper Ahlbäumer mehrfach den möglichen Ausgleich. Im letzten Spiel des Jahres gegen die SG Kirchveischede/Bonzel am kommenden Sonntag geht es für unsere Erste wieder darum, dreifach zu punkten – nicht nur, weil es ein Derby ist, sondern weil man die insgesamt sehr ordentliche Hinrunde nicht mit einer Negativserie beenden will.

SG Kirchveischede/Bonzel II – RWL II 2:1. Stark ersatzgeschwächt kassierte unsere Zweite eine unglückliche Niederlage im kleinen Derby – der entscheidende Gegentreffer fiel in der 89.Minute. Björn Oest hatte unsere Mannschaft zunächst in Führung gebracht (15.), die Gastgeber glichen kurz nach Wiederbeginn aus (46.)

1 2 3 11