• 0
  • 631

Gerrit Hendrichs

ERSTE verliert 3:5 beim TuS Plettenberg

Vom einzigen Saisonspiel im Märkischen Kreis kehrte unsere Erste gestern mit einer Niederlage nach Grevenbrück zurück. Dabei begann die Partie recht vielversprechend. Omar Radoncic nutze nach 18 Minuten seine Chance und brachte Rot-Weiß in Führung. Nach einer halben Stunde hatte Amer Selimanjin zweimal großes Pech. Erst scheiterte sein Torversuch an der Latte, dann verletzte er sich an der Schulter und konnte nicht mehr weiter spielen, Thomas Vormweg kam für ihn. Bis zur Pause drückten die offensiv aktiveren Gastgeber dem Spiel ihren Stempel auf und drehten die Partie durch einen Fernschuss und ein Tor nach einer Ecke in ein 2:1.

Nach der Pause fand unser Team zunächst nicht ins Spiel, der TuS erhöhte in der 47. und 52. Minute auf 4:1. Die Mannschaft von Dawid Jaworski gab sich jedoch nicht auf und versuchte weiterhin mitzuspielen und wurde zunächst durch ein Eigentor des Gegner unter Mithilfe von Labinot Recica belohnt. Durch das Bemühen um den Anschlusstreffer ergaben sich jetzt aber Räume für die Gastgeber, die diese auch zu einem Konter nutzten, der das 5:2 bedeutete (74.). Den Schlusspunkt zum 5:3 und gleichzeitig das “Tor des Tages” erzielte Omar Radoncic in der 82. Minute. Er sah, dass der TuS-Keeper zu weit vor seinem Tor stand und traf sehenswert per Heber von der Mittellinie.

Aufstellung RWL:  Tigges, Vater, Sead Balic, Dietermann, Heuel, Hanses (80. Schulte), L. Recica, A. Recica (76. Volpert), Selimanjin (32. Vormweg), Berghoff (79. Semir Balic), Radoncic

ERSTE – SuS Niederschelden 3:1

Bei der gestrigen Bezirksliga-Heimpremiere konnte unsere ERSTE den ersten Sieg der Saison einfahren. Gegen den SuS Niederschelden erwischte die Jaworski-Elf einen guten Start und ging bereits in der fünften Spielminute in Führung. Marcel Hanses spitzelte am kurzen Pfosten eine flache Hereingabe am Torwart vorbei ins Netz. Danach war mehrfach die RWL-Abwehr gefordert, so blockte Alex Berghoff einen einschussbereiten Gegenspieler im Fünfmeterraum, Keeper Björn Raudszus entschärfte eine verunglückte Flanke die wohl den Weg ins Tor gefunden hätte. Kurz vor der Pause konnte Amer Selimanjin auf 2:0 erhöhen. Nachdem er an der Strafraumkante freigespielt wurde traf er von halbrechts flach in die lange Ecke.

Nach der Pause brachte ein unnötiger Ballverlust im Spielaufbau die Gäste wieder heran, der Niederscheldener Nico Hermann traf in der 47. Minute zum 1:2. Danach drängten die Siegerländer auf den Ausgleich und das Spiel bot viele hitzige Zweikämpfe. In der Schlussphase erlöste Christopher Dietermann alle RWL-Zuschauer mit seinem Treffer per Elfmeter zum 3:1. Marcel Hanses war zuvor bei einem Konter gefoult worden.

Bei bestem Fußballwetter kamen etwa 180 Zuschauer an die Habuche, darunter auch viele mit dem Bus angereiste Fans der Gäste. Diese sorgten nicht nur für stimmungsvolle Gesänge, sondern verdienten sich zur Abreise auch ein großes Lob der Kiosk-Besatzung der Gegentribüne. Derart sauber und aufgeräumt sei die Tribüne selten verlassen worden!

ERSTE verliert zum Saisonauftakt mit 1:6

Beim VfL Klafeld-Geisweid musste sich RWL heute mit 1:6 geschlagen geben. Nach ordentlichem Beginn wussten die Hausherren ihre Chancen zu nutzen und führten zur Pause 3:0.
 
Nach der Halbzeit schraubten zwei Elfmeter und ein weiteres Tor das Ergebnis in die Höhe, Lukas Heuel erzielte in den Schlussminuten den einzigen rot-weißen Treffer zum 1:6.

Saisonstart für Senioren und A-Jugend

Nach langer, langer Pause stehen für drei unserer Mannschaften zum Wochenende die ersten Meisterschaftsspiele an. Alle Mannschaften und Vereinsverantwortlichen freuen sich auf Fans und Besucher an der Habuche und beim Auswärtsspiel in Geisweid.
Der RWL-Kiosk ist zu den Heimspielen natürlich geöffnet!
 
Donnerstag, 26.08.
Kreisliga D, 1.Spieltag.
ZWEITE – FC Lennestadt III
(19 Uhr, Habuche)
 
Freitag, 27.08.
A-Junioren, Leistungsklasse
JSG Dünschede/Helden/RWL – JSG Elspe/OHO
(19.30 Uhr, Habuche)
 
Sonntag, 29.08.
Bezirksliga, 1.Spieltag.
VfL Klafeld/Geisweid – ERSTE
(15 Uhr, Hofbachstadion Platz 1 Naturrasen)
 

RWL siegt 4:1 in Saalhausen

Durch einen 4:1-Sieg gegen die SG Saalhausen/Oberhundem ist unsere erste Mannschaft gestern im Krombacher-Kreispokal in die dritte Runde eingezogen. Dabei startete die Jaworski-Elf etwas holprig ins Spiel, bereits nach zwei Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Labinot Recica konnte diese nach einer knappen Viertelstunde (12.) ausgleichen. Danach entwickelte sich bis zur Pause ein recht ausgeglichenes Spiel, am 1:1 änderte sich zunächst nichts. 

Unmittelbar nach der Pause konnte Björn Raudszus im 1gegen1 einen weiteren Rückstand verhindern, ehe Amer Selimanjin in der 58. Minute mit seinem Kopfballtreffer für Jubel bei den knapp 50 mitgereisten Grevenbrückern sorgte. Danach hatte RWL das Spiel gut im Griff und konnte durch die Treffer von Sebastian Vater (77.) und Agon Hoti (83.) auf 4:1 erhöhen, Labinot Recica war zuvor noch am Pfosten gescheitert.  

Einziger Wermutstropfen des Abends: Sead Balic wurde in der Schlussminute mit der Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen und wir somit den Saisonauftakt verpassen.