Am Freitag den 29.04.2022 konnte Jan Remmel, Vorstand Organisation, 42 Vereinsmitglieder von Rot-Weiß Lennestadt zur Jahreshauptversammlung im Speisesaal der Schützenhalle begrüßen. Nachdem zunächst den verstorbenen Mitgliedern gedacht werden konnte und die Versammlung in einer ersten Abstimmung beschloss, auf das Verlesen des Protokolls der letztjährigen Versammlung zu verzichten, konnte Jan Remmel verdiente Mitglieder für Ihre langjährige Vereinstreue ehren. So erhielten eine Urkunde für 25 Jahre: Friedhelm Büschgens, Christopher Dietermann, Peter Friebel, Andreas Mennekes, Rainer Mettner, Guido Schmidt und Andreas Sprenger, für 40 Jahre: Thomas Nolte und Stefan Höninger, für 50 Jahre: Georg Asseburg, Eduard Dietermann, Josef Dreier, Karl-Theo Duwe, Karl-Hermann Gilsbach, Martin Heydorn, Hans-Otto Hille, Ralf Kiefer, Udo Schulte, Manfred Sondermann, Dietmar Steinberg und Günter Wiese, für 60 Jahre: Dieter Fischer und für 70 Jahre: Bernd Steinhoff. 

Den kurzen Jahresberichten der Abteilungen folgte der Kassenbericht von Kassierer Lukas Hopf. Er wusste Positives zu berichten, z.B. dass die Crowdfunding Aktion zum Clubhausumbau Einnahmen von rund 11.000 € in die RWL-Kasse spülte und der Verein bei soliden Finanzen aktuell ohne Verbindlichkeiten dar steht. Die nach dem Applaus für den Kassenbericht von Kassenprüfer Christian Korte geforderte Entlastung des Kassierers und des Vorstandes war angesichts dieser Entwicklung nur Formsache. 

Im Anschluss standen die Vorstandwahlen auf der Tagesordnung. Hier standen drei Vorstandsposten zur Wahl, die wegen der neuen Vorstandstruktur erst im Vorjahr besetzt wurden. Die Versammlung sprach den bisherigen Amtsinhabern ihr Vertrauen aus und wählte Jan Remmel (Organisation), Markus Jäger (Jugendfußball) und Johannes Schneider (Events und Veranstaltungen) per Wiederwahl für zwei Jahre. Als neuer Kassenprüfer wurde Christopher Dietermann gewählt, der nun im kommenden Jahr mit Uli Selbach die Kasse prüft. 

Unter Tagesordnungspunkt Verschiedenes fand ein reger Austausch der Mitglieder mit dem Vorstand zu den Themen Vorstandstruktur, Clubhausumbau und Spielgemeinschaften statt. Zur neuen Vorstandsstruktur berichtete Jens Kurzenacker, dass es nach einer gewissen Findungsphase viele positive Entwicklungen in der Vorstandsarbeit gebe. Man ist nach wie vor davon überzeugt, dass die Umstrukturierung der richtige Schritt gewesen sei, jedoch gebe es wie bei jeder organisatorischen Neuorientierung noch Optimierungspotenzial, mit dem man sich sukzessive beschäftigen werde. Jan Remmel unterrichtete die Versammlung darüber, dass für den Clubhausumbau bereits einiges in die Wege geleitet wurde, die Arbeiten aber aktuell noch nicht begonnen haben. Es wird kurzfristig mit den Baumaßnahmen begonnen, aufgrund der aktuellen Marktsituation sei jedoch mit Verzögerungen zu rechnen. Unterdessen hat der Verein einen Antrag auf Förderung einer LED-Flutlichtanlage gestellt, da hier ein sehr hoher Förderanteil möglich ist. Fragen zu den Jugendspielgemeinschaften mit Dünschede und Helden und etwaigen Planungen im Seniorenfußball konnten vom Vorstand dahin gehend beantwortet werden, dass die Partnerschaft im Jugendfußball aktuell sehr angenehm und fruchtbar verläuft, für den Seniorenfußball es aktuell aber keine konkreten Planungen in Richtung einer SG gebe. 

Nach einer Stunde und 30 Minuten bedankte sich Jan Remmel bei allen erschienenen Mitgliedern für ihr Kommen und schloss die Versammlung.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner