Am sechsten Spieltag der Kreisliga A stand für unserer ERSTE gestern die Reise zur SG Hützemert/Schreibershof auf dem Programm. Das Spiel begann sehr verheißungsvoll, denn schon nach sieben Spielminuten konnte Fersat Danis unsere Elf in Führung bringen. Danach zeigten die Hausherren, die ihre Offensivkraft bereits im Pokalspiel an der Habuche unter Beweis stellten, dass sie nicht zufällig ganz oben in der Tabelle mitspielen. Zwischen der 18. und 25. Spielminute drehte Hützemert durch drei Treffer das Spiel und ging mit einer 3:1 Führung in die Pause. noch vor der Pause hatte Moritz Steinberg die Chance zum Anschlusstreffer, scheiterte jedoch an der Torlatte.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte unser RWL einen engagierten Aufritt, verpasste es jedoch sich dafür zu belohnen. Die beste Möglichkeit hierzu hatte Omar Radoncic der im 1-gegen-1 am gegnerischen Torhüter scheiterte. In der 74. Minute stellte die gastgebende SG auf 4:1, aufgrund der guten Leistung unserer Mannschaft kam dieser Treffer etwas überraschend. In der Schlussphase gelang Amer Selimanjin mit seinem Treffer zu 4:2 nur Ergebniskosmetik.

Bester Spieler auf Grevenbrücker-Seite war Schlussmann Lukas Hopf, der mit einigen starken Paraden eine höhere Niederlage verhinderte.

RWL: Hopf, Danis, Seyhan, Volpert, Selimanjin, Berghoff, Schulte, M. Steinberg, Balic (Schmidt), Radoncic, T. Steinberg (Hein);

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner