Mit dem knappsten aller möglichen Ergebnisse – 0:1 – unterlag unsere ERSTE im Nachholspiel dem Tabellendritten VfR Rüblinghausen.

Neu-Trainer Sergej Neu hatte seine Mannschaft gut auf die Partie eingestellt, dies merkten die gut 150 Zuschauer an der Habuche bereits in der Anfangsphase. Fast hätte dies auch zu Zählbarem gefüht, doch die Hereingabe von Rückkehrer Behram Rahmani setzte Amer Selimanjin über das Tor. Die spielstarken Gäste übernahmen danach die Spielkontrolle, kamen gegen die aufmerksame RWL-Abwehr aber kaum zu klaren Gelegenheiten. Die änderte sich erst kurz vor der Pause, als Dreisbach eine Flanke per Kopf zur Gäste-Führung nutzte (40.)

Nach dem Seitenwechsel bemühte sich unsere Mannschaft, offensiv wieder mehr Akzente zu setzen. Dies eröffnete den Gästen Raum zu kontern, doch der sichere RWL-Keeper Lukas Hopf war zweimal auf dem Posten. Der Ausgleich für unsere Jungs war in der Schlussphase daher noch drin, und dieser wäre auch keinesfalls unverdient gewesen: Zunächst steuerte der eingewechselte Omar Radoncic mutterseelenallein auf den Gästekeeper zu, schob den Ball aber am Tor vorbei (70.), anschließend ließ der Schiedrichter bei einem elfmeterwürdigen Foul im VfR-Strafraum Vorteil laufen, doch stand nach dem folgenden Querpass Augustin Suriano knapp im Abseits, so dass sein Treffer nicht zählte (76.).

So standen am Ende erneut 0 Punkte für unsere Jungs zu Buche – aber zumindest die Erkenntnis, dass Einstellung und Einsatz zu 100 Prozent gestimmt haben. Mit Leo Schröder feierte zudem ein weiterer A-Jugendlicher sein Debut in der „Ersten“.

RWL: Hopf – Heuel, Balic, Glöckner, Hanses (Radoncic) – Dietermann, Suriano, Berghoff (Vater) – Rahmani, A.Selimanjin, Sternberg (Schröder).

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner