Rund um Ostern standen für unsere Seniorenteams drei Spiele an. Zwei richtig schwere Brocken hatte hierbei unsere ERSTE vor der Brust – es ging gegen den Tabellenersten und -zweiten. Die Geschichte vom Spiel beim zweitplatzierten Fortuna Freudenberg am Gründonnerstag ist schnell erzählt, bei der 7:1-Niederlage waren die Kräfteverhältnisse klar verteilt. Den RWL-Treffer zum zwischenzeitlichen 5:1erzielte Omar Radoncic.

RWL: Raudszus, Vater (Berghoff), Sead Balic, Dietermann, Heuel, Hanses, Glöckner, Rahmani (Semir Balic), Recica (Volpert), Selimanjin, Radoncic;

Und auch am Ostermontag gab es gegen den Spitzenreiter Germania Salchendorf nichts zu holen für unsere Elf. Obwohl die Mannschaft von Sergej Neu eine kämpferisch ansprechende Leistung zeigte, genügte dem Ligaprimus eine kurze Schwächephase kurz vor der Pause um ein 3:0 herauszuspielen, welches auch den Endstand darstellte. Angesichts der Tatsache, dass Salchendorf bisher bis auf eine Partie jedes Spiel gewonnen und dabei mittlerweile über 100-Tore erzielt hat, kann man mit der Leistung durchaus zufrieden sein – Punkte müssen gegen andere Gegner her.

RWL: Raudszus, Vater (Volpert), Sead Balic, Dietermann, Heuel, Hanses, Radoncic, Rahmani (Recica), Henke, Selimanjin, Berghoff;

Bereits am Mittwoch vor Ostern war unsere ZWEITE im Spitzenspiel der Kreisliga D Einsatz. Gegen den Drittplatzierten FC Kirchhundem III kam unsere Mannschaft aber nicht über ein torloses Remis hinaus und bleibt somit bei unverändertem Abstand vor dem FCK auf Rang zwei.

RWL II: P. Herzog, Glöckner, Marius Schelle, Selimanjin, Recica, Sternberg, Nudo (Huremovic), Albrecht (Assmann), Afragola, L. Herzog, Schröder (Hein);

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner