• 0
  • 166

Spiele der Ersten fallen aus – Zweite spielt

Auf Grund eines Corona-Falls in den Reihen unserer ERSTEN wurde sowohl das Pokalspiel unserer Mannschaft gegen den VfR Rüblinghausen, wie auch das Meisterschaftsspiel gegenden SV Rothemühle am 25.10. abgesetzt. Unsere Mannschaft befindet sich aktuell geschlossen in Quarantäne. Wir wünschen dem Betroffenen einen möglichst milden Verlauf der Krankheit, und allen anderen, dass sie sich nicht angesteckt haben.

Das Spiel unserer ZWEITEN in Dünschede am Sonntag ist nach jetzigem Stand nicht gefährdet. Anstoß des Spitzenspiels der Kreisliga D zwischen dem Ersten und dem Zweiten ist um 12.45 Uhr im Sportpark Repetal.

6-Punkte-Sonntag

TuS Neuenrade – ERSTE 0:2 (0:1)

Unsere Erste hat in Neuenrade das zweite Spiel in Folge gewonnen und sich so weitere, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesichert. Unsere Jungs konnten dabei zwar nicht an die starke Leistung gegen Klafeld anknüpfen, die Sieg ging aber am Ende dennoch in Ordnung.

Veränderte Startelf

Trainer Wolfram Wienand musste wie angekündigt auf Dzenan Pjetrovic verzichten, für ihn rückte Lukas Hopf in die Startelf. Kurzfristig musste nach dem Aufwärmen auch Alex Berghoff passen – er wurde durch Thomas Vormweg ersetzt, der seine Sache gut machte. Insgesamt sahen die nur 50 Zuschauer im Neuenrader Waldstadion eine Partie auf überschaubarem Bezirksliga-Niveau. Unsere Jungs waren in der ersten Häfte allerdings die stärkere Mannschaft, und nachdem Labi Recica im Strafraum gelegt wurde, verwandelte Ede Dietermann den fällige Strafstoß zur Halbzeit-Führung (38.).

Überzahl und einfache Fehler

Die Gastgeber schwächten sich zu Beginn der zweiten Hälfte selber, nachdem Inchingoli die Ampelkarte sah (54.). Unsere Mannschaft erarbeitete sich ein Übergewicht, doch leichte Fehler im Spielaufbau führten ein ums andere Mal zu gefährlichen Kontersituationen für Neuenrade. Mit Björn Raudszus hatten wir aber einmal mehr einen sicheren und aufmerksamen Rückhalt im Tor.

Demirtas trifft zur Enstcheidung

Naturgemäß gaben die Gastgeber in der Endphase ihre defensive Absicherung auf, um noch den Ausgleich zu erzielen. Dies ermöglichte nun natürlch weitere Gelegenheiten für unser Team, und schließlich war es Koray Demirtas, der mit dem 2:0 für die Entscheidung sorgte (90.).

Kein glanzvoller, aber ein enorm wichtiger Erfolg für unsere Jungs. Weiter geht es bereits am Donnerstagabend im Pokal gegen den Klassenrivalen VfR Rüblinghausen, Anstoß ist um 19 Uhr an der Habuche. Auf Grund des engen Terminkalenders und einiger Blessuren wird es hier sicherlich einige Veränderungen in der Startelf geben.

ZWEITE – FC Kirchhundem III 5:0 (2:0)

Erneut ein klarer Erfolg für unsere ZWEITE. Gegen einen Gegner, der in der ersten Halbzeit durchaus gut und mutig mitspielte, lautete die Torfolge wie folgt: 1:0 Volpert (17.), 2:0 Sternberg (20.), 3:0 Beciri (51.), 4:0/5:0 Assmann (76./83.)

Neuenrade und Kirchhundem

TuS Neuenrade – ERSTE (Sonntag, 15 Uhr)

Am kommenden Sonntag tritt unsere ERSTE zum “Neulingsduell” beim TuS Neuenrade an. Während unsere Jungs als Aufsteiger in die Liga kamen, wurde der TuS vor der Saison aus der 4er-Staffel umgruppiert. Dort belegte man in der vergangenen Saison den 13.Platz. Nach einem durchwachsenen Saisonstart ist der TuS nochmals aktiv geworden und hat zwei neue Offensivkräfte verpflichtet. Insgesamt darf man wohl ein Duell auf Augenhöhe erwarten. Verzichten muss Trainer Wolfram Wienand leider auf der verletzten Djenan Pjetrovic und Alex Berghoff.

Fürs Navi: Waldstadion, Im Glocken 3, 58809 Neuenrade (Fahrtzeit ca. 45 Minuten).

ZWEITE – FC Kirchhundem III (Sonntag, 12.45 Uhr)

Im Spitzenspiel der D-Liga empfängt unsere ZWEITE den Tabellendritten FC Kirchhundem III an der Habuche.

Corona-Info: Laut Allgemeinverfügung des Kreises Olpe gilt ab sofort eine Maskenpflicht für Zuschauer bei Sportveranstaltungen. Heißt: Zuschauer bei Spielen auf dem Sportplatz müssen während des gesamten Aufenthaltes einen Mund-Nase-Schutz tragen. Dies gilt auch für Eltern, die ihre Kinder zum Training begleiten.

 

 

Jahreshauptversammlung 2020

Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Freitag, 30.10. um 19.00 Uhr in der Schützenhalle statt.

Neben Wahlen zum Vorstand stehen auch Änderungen der Satzung auf der Tagesordnung. Die enstprechenden Unterlagen zur Einsicht stehen als Aushang im Aushangkasten an der Habuche, sowie im Downloadbereich dieser Homepage bereit.

Auf Grund der aktuellen Corona-Situation ist das Mitführen eines Mund-Nase-Schutzes Pflicht. Die gängigen Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten. Eine kurzfristige Absage der Versammlung auf Grund eines veränderten Infektionsgeschehens ist möglich.

Zweimal 5:1!

ERSTE – VfL Klafeld/Geisweid 5:1 (2:0).

Mit einem – in dieser Höher sicher unerwarteten – Sieg im Aufsteigerduell setzt unsere ERSTE ein Ausrfezeichen und sichert sich drei wichtige Punkte. Angeführt vom dreifachen Torschützen Labi Recica war es insgesamt ein ungefährderter Erfolg – weil man stark auftrumpfte und zudem das nötige Spielglück auf seiner Seite wusste.

Recicas Doppelschlag

Unsere Mannschaft spielte eine starke erste Hälfte, und ließ sich auch durch die verletzungsbedingte Auswechslung von Routinier Alex Berghoff nach 20 Minuten nicht aus dem Konzept bringen. Der Lohn: Labi Recica (Foto) stellte per Doppelschlag (34./37.) die Halbzeitführung her – verdient.

Raudszus hält Elfmeter – Dietermann verwandelt Elfmeter

Nach der Pause kamen die Gäste zunächst stärker auf, und unsere Jungs mussten wieder einmal erfahren, dass man sich in dieser Liga keine Schwächephasen im Spiel leisten darf, egal wie kurz sie sind: Konnte Björn Raudszus zunächst noch einen Foulelfmeter von Groos stark parieren (53.), sorgte der gleiche Spieler dann doch für den Anschlusstreffer zum 1:2 (58.). Doch unser Team fand zum Glück schnell in die Spur zurück: Nach einem Handspiel im Klafelder Strafraum zeigte Schiedsrichter Tekir auch hier auf den Punkt: Christopher Dietermann ließ sich die Chance nicht entgehen und traf sicher zum 3:1 (66.).

Recica sorgt für die Entscheidung , Radoncic zaubert

Das RWL-Angriffspiel lief nun wieder auf Hochtouren, und die Gäste hätten sich in dieser Phase nicht beschweren können, wenn noch mehr Treffer gefallen wären, als das vierte und fünfte Tor für unser Team: Zunächst sorgte Labi Recica mit seinem dritten Tagestreffer für die Entscheidung (72.), dann düpierte Omar Radoncic mit einer feinen Einzelleistung die Abwehr der Gäste und legte zurück auf Amer Selimanjin, der sein drittes Saisontor erzielte – 5:1. Weiter so, Jungs!

SG Finnentrop/Bamenohl III – ZWEITE 1:5 (0:2)

Vierter Sieg in Folge für unsere ZWEITE, die über 90 Minuten keinen Zweifel daran ließ, wer in Bamenohl als Sieger vom Platz gehen sollte. Lediglich die Chancenverwertung ließ am Ende etwas zu wünschen übrig. Shqiptar Beciri (3), Michael Assmann und Hako Huremovic trafen für unsere Jungs.