• 0
  • 145

Sieg und Tabellenführung zum Jahresabschluss

RWL I – SSV Elspe 3:0 (1:0).
Mit einem deutlichen Sieg gegen den SSV Elspe beendet unsere Mannschaft das Fußballjahr 2019 – und springt gleichzeitig an die Tabellenspitze.
Vor 165 Zuschauern konnte unser Team dabei zunächst nicht an die zuletzt gezeigten, guten Leistungen anknüpfen. Nach einer frühen Gelegenheit von Samir Selimanjin (2.) plätscherte die Partie genau so wie der Nieselregen vor sich hin – Strafraumszenen waren auf beiden Seiten Mangelware. Nach einer halben Stunde Spielzeit zog unsere Mannschaft dann das Tempo an: Verpasste Behram Rahmani zunächst knapp (31.), köpfte Samir Selimanjin eine Dietermann-Ecke vorbei (35.), und rauschte ein Schuss von Omar Radoncic knapp am Pfosten vorbei (39.), war es Amer Selimanjin, der schön freigespielt wurde und souverän zum 1:0 einschob (41.)
Nach dem Seitenwechsel drückte unser Team die Gäste dann pausenlos in die eigene Hälfte, blieb aber lange zu ungenau. Dies hätte sich beinahe gerächt, als Wulf die erste Elsper Chance des Spiels fast zum Ausgleich genutzt hätte (61.). Dann rappelte es aber wieder auf der Gegenseite, Samir Selimanjin schloss einen schönen Spielzug mit dem 2:0 ab (69.). Scheiterte Amir Selimanjin nach tollem Solo noch am Pfosten (80.), blieb es Samir Selimanjin vorbehalten, mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze in den Winkel den Schlusspunkt zu setzen (90.).
Mit einer Laola-Welle bedankten sich die Spieler anschließend bei den Fans -damit endete eine tolle Hinserie aus RWL-Sicht. Ein großes Lob gebührt hier jedem einzelnen Spieler des Kaders, sowie dem Trainer- und Betreuerteam und der sportlichen Leitung.
Diese Momentaufnahme darf man nun ein paar Tage genießen und die Füße hochlegen, dann wartet die Arbeit für die Restserie. Dass diese für unser Team knüppelhart wird – gejagt von bärenstarken Verfolgern aus Rothemühle, Attendorn oder Heggen – kann man bereits voraus sehen. Wir freuen uns drauf!

Erste im letzten Spiel des Jahres gegen Elspe

RWL I – SSV Elspe (14.30 Uhr)
Mit dem Heimspiel gegen den SSV Elspe am kommenden Sonntag (08.12.) beendet unsere Erste das Fußballjahr 2019. Unabhängig vom Ergebnis wird man dieses auf jeden Fall mindestens auf dem 2.Tabellenplatz der Kreisliga A abschließen – eine tolle Bilanz. Dennoch möchte unser Team sich natürlich unbedingt mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden, da man den Druck auf Tabellenführer Rothemühle aufrecht erhalten will, und sich zudem gut von der heimischen Zuschauern verabschieden möchte, deren Unterstützung in der bisherigen Saison wirklich herausragend war.
Mit dem SSV Elspe wartet allerdings eine schwere Aufgabe auf unsere Jungs: Der SSV ist traditionell in den Spielen gegen RWL besonders motiviert, und konnte zudem in den letzten Jahren häufig etwas zählbares von der Habuche mitnehmen.
Nach dem Spiel sind alle Zuschauer und Helfer noch eingeladen, bei heißen und kalten Getränken noch ein bisschen an der Habuche zu verweilen und das Fußballjahr ausklingen zu lassen.

Jugendabteilung
Bereits am Dienstag gewann unsere B-Jugend gegen die JSG Elspe/OHO mit 3:1. Durch den sechsten Saisonsieg verbesserte man sich auf Platz 6 in der A-Liga.

Mittwoch spielt unsere A-Jugend um 18.45 Uhr beim FC Lennestadt.

Samstag empfängt die D-Jugend um 13.30 Uhr die JSG Rahrbachtal/Brachthausen.
Die C2 spielt um 14.00 Uhr bei der JSG Len/Rönk/Fi-Bam, die C1 um 14.45 Uhr bei der JSG Fret./Serk./Ostentr.

Erste siegt auswärts – Jugend auch erfolgreich

FC Langenei/Kickenbach – RWL I 2:3 (0:1).
Unsere Erste konnte auch die hohe Hürde in Langenei überspringen und drei weitere Punkte auf dem Konto gutschreiben. Dabei war der Spielverlauf deutlicher, als es das Ergebnis am Ende aussieht.
Schon fast traditionell in dieser Saison legte unsere Mannschaft dabei einen guten Start hin und ging durch Behram Rahmani für in Führung (8.). Anschließend lief das RWL-Spiel zwar nicht so rund, wie man sich das selbst vorgestellt hatte, doch hatte man gegen den kampfstarken Gastgeber die Partie weitestgehend im Griff.
Nach der Halbzeitpause wurde es aus RWL-Sicht spielerisch dann besser, und erneut Behram Rahmani (57.) und Labinot Recica (Foto, 70.) schlossen zwei sehenswerte Spielzüge zum 0:2 und zum 0:3 ab. Im Gefühl des sicheren Sieges leistete sich unser Team dann in der Schlussphase die ein oder andere Unkonzentriertheit, was Laki zu zwei Anschlusstreffern (86./90.,Elfmeter) nutzen konnte. Zwar geriet der verdiente Sieg dadurch nicht mehr in Gefahr, trotzdem sollte sich unser Team solche Aussetzer zukünftig möglichst sparen.
Insgesamt aber steht das 11.ungeschlagene Spiel in Folge und weiterhin der 2.Tabellenplatz zu Buche – klasse!
Im letzten Spiel des Jahres geht es nun am kommenden Sonntag, 8.12., an der Habuche gegen den SSV Elspe.

Jugendergebnisse:
A-Jugend – FC Kirchhundem 6:1
C1-Jugend – JSG Lenh./Rönkh./Bamenohl 5:0
C2-Jugend – RSV Listertal 0:7
E-Jugend – JSG Hünsborn/Rothemühle 2:2

Erste auswärts – viele Jugendspiele

Sonntag
FC Langenei/Kickenbach – RWL I (14.30 Uhr)
Das letzte Auswärtsspiel des Jahres für unsere Erste, und sicherlich gleichzeitig auch eines der unangenehmeren. Eine Mannschaft, die 90 Minuten Gas gibt und ein enger Sportplatz, auf dem die Emotionen schnell überkochen können, das erwartet die Gegner traditionell im Langeneier “Käfig”. Zählbares für unser Team dürfte trotzdem drin sein, wenn man die Leistungen der letzten Wochen erneut abrufen kann.

Samstag
C1-Jugend – JSG Len/Rönk/Fin-Bam (13.00 Uhr, Habuche)
E-Jugend – JSG Hünsborn/Rothemühle (14.30 Uhr, Habuche)
C2-Jugend – RSV Listertal (14.45 Uhr, Dünschede)
JSG Hünsborn/Rothemühle – D-Jugend (14.45 Uhr)

Freitag
A-Jugend – FC Kirchhundem (19.30 Uhr, Helden)

Bereits am Dienstag spielte die C1 bei der JSG Finnentrop/Heggen 3:3.

Erste siegt erneut – viele Tore bei der Jugend

RWL I – SC LWL II 3:2 (1:0).
Einen knappen, aber insgesamt hochverdienten Erfolg feierte unsere Erste am Sonntagnachmittag, und blieb damit bereits zum 10.Mal in Folge ungeschlagen.
Das die Partie die Zweitvertretung des Bezirksligisten keine Spaziergang wird, war den RWL-Verantwortlichen bereits im Vorfeld klar – die LWL II-Truppe ist spielstark und steht in der Tabelle aktuell unter Wert, zudem konnte sie am spielfreien Wochenende der “Ersten” einen personell starken Kader aufbieten. So entwickelte sich vor 105 Zuschauern an der eiskalten Habuche zu Beginn ein temporeiches und abwechslungsreiches Spiel mit einigen guten Gelegenheiten auf beiden Seiten. Die beste RWL-Gelegenheit vergab der heute wieder sehr agile Omar Radoncic, der mit einer Körpertäuschung die LWL-Defensive aussteigen ließ und gegen die Laufrichtung des Keepers auf die lange Ecke zielte, aber um Zentimeter verpasste (10.). Auf der Gegenseite musste sich Björn Raudszus im Tor bei einem LWL-Schuss ganz lang machen (14.). Im Anschluss verlagerte sich das Geschehen dann immer mehr in die Gäste-Hälfte, und die RWL-Führung ließ nicht lange auf sich warten: Zunächst konnte die LWL-Abwehr im Verbund noch klären, doch Samir Selimanjin war zur Stelle und traf trocken und kompromisslos zum 1:0 (32.) – gleichzeitig der Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel waren zunächst die Gäste das spielbestimmende Team, gefährlicher vor dem Tor blieb aber unsere Mannschaft: Dzenan Pjetrovic flankte aus vollem Lauf maßgerecht auf den langen Pfosten, wo einmal mehr Samir Selimanjin zur Stelle war und die Kugel ins Netz drückte (59.) Die Vorentscheidung? Mitnichten, den nur fünf Minuten später zirkelte Inal einen Freistoss ins RWL-Tor zum 1:2 (64.).
Die Antwort unserer Elf auf den Anschlusstreffer war allerdings eines Spitzenteams würdig: Samir Selimanjin köpfte ans Aluminium (68.), Behram Rahmanis Schuss knallte ebenfalls von der Torlatte zurück ins Spiel (70.), bevor Letztgenannter einen klasse Spielzug zum 3:1 abschloss (72.).
Die Partie hätte nun längst entschieden sein müssen, doch es wartete eine turbulente Schlussphase: Abwehrchef Sead Balic musste angeschlagen vom Feld, LWL traf mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:3 (Lengsfeld, 86.), und nach einer kleinen Rudelbildung sahen sowohl RWL-Keeper Raudszus, wie auch ein Gästespieler, knallrot (88.). Das große Zittern brach plötzlich aus, doch mit Glück, Geschick und einem souveränen Ersatzkeeper Lukas Hopf im Tor brachte unser Team den Erfolg auch nach der 5-minütigen Nachspielzeit nach Hause. Großer Jubel bei Spielern und Fans, und schnell ab ins Warme 🙂
Unsere Mannschaft festigt damit Platz 2 mit weiterhin einem Zähler Rückstand auf Rothemühle. Am nächsten Sonntag pausiert die Liga, danach warten vor der Winterpause mit dem Auswärtsspiel in Langenei und Heimspiel-Derby gegen Elspe noch zwei unangenehme Aufgaben auf unser Team.

Jugendergebnisse vom Wochenende:
JSG SC LWL/Plettenberg – C1-Jugend 1:9
D-Jugend – JSG BKM 1:9
E-Jugend – JSG Saalhausen/Oberhundem 10:1 (o.W.)
F-Jugend – JSG Saalhausen/Oberhundem 13:1 (o.W.)