• 0
  • 56

Torloses Remis gegen Möllmicke

RWL I – SF Möllmicke 0:0. . Zweites Heimspiel, zweites Remis für unserer Erste, aber eine Leistung, auf die sich sicherlich aufbauen lässt. So lautet das Kurzfazit nach der Partie gestern. Die gut 100 Zuschauer an der Habuche sahen dabei einen erwartet starken Gegner aus dem Wendschen, körperlich robust, gut organisiert und auch immer wieder mit spielerischen Elementen. Die Mannschaft von Manuel Hesse zeigte, warum sie in der letzten Saison in der Spitzengruppe gelandet ist, und auch in dieser Saison wieder dort erwartet wird. Dass die Möllmicker trotz allem nur sehr selten gefährlich und zwingend vor dem RWL-Tor auftauchten, lag an einer sehr aufmerksamen RWL-Defensive. Und überhaupt zeigte unser Team eine erkennbare Leistungssteigerung zu den Spielen in Bonzel und Oberhundem, auch wenn beide gewonnen wurden und heute nur ein Unentschieden zu Buche stand. Dabei funktionierte noch längst nicht alles, doch insbesondere die Kombinationen über die schnellen Außen sorgten immer wieder für gute Gelegenheiten, doch sowohl Samir Seliemnajin, wie auch Marco Paul, verpassten das ein oder andere Mal knapp. So stand am Ende ein durchaus leistungsgerechtes Unentschieden, wobei auch ein knapper RWL-Sieg nicht unverdient gewesen wäre.

Zweite startet mit Sieg

Guter Saisonstart für unsere Zweite mit ihrem neuen Trainer Dejan Zdravkovic: Im ersten Saisonspiel konnte man das Derby gegen die SG Kirchveischede/Bonzel II mit 4:2 gewinnen. Zu erwarten war das im Vorfeld eher nicht, da unsere neuformierte Truppe mit der SG-Reserve eine Truppe vor der Brust hatte, die man sicherlich im oberen Tabellndrittel erwarten darf. Entsprechend stark präsentierten sich die Gäste in der ersten Halbzeit, und gingen zweimal durch Lukas Stender (8./41.) in Führung, Gerrit Hendrichs hatte zwischenzeitlich für uns ausgegelichen (23.). Spätestens nach dem Platzverweis für Gästeakteur Schröter (45.) war unser Team dann im Spiel, und der eingewechselte Banny Nwachucho schwang sich mit einem lupenreinen Hattrick (64./76./87.) zum Matchwinner auf.

Pokal: Eine Runde weiter

Durch einen knappen, aber insgesamt verdienten 3:2 (0:0)-Erfolg bei der SG Saalhausen/Oberhundem ist unsere Erste in die 3.Runde des Kreispokals eingezogen. Spielerisch war allerdings, wie auch schon in den ersten Saisonspielen in der Liga, noch einige Luft nach oben bei unseren Jungs. Der klassentiefere Gegner hielt über 90 Minuten kämpferisch gut dagegen, wusste fußballerisch allerdings auch nicht besonders zu gefallen, so dass man insgesamt von einem Pokalspiel auf überschaubarem Niveau sprechen konnte, in dem die RWL-Tore durch Marco Paul, Dennis Volpert und Amer Selimanjin allerdings gut herausgespielt waren. In Topform präsentierte sich im Gegensatz zu beiden Teams das Oberhundemer Publikum, welches es insbesondere auf Alex Berghoff abgesehen hatte. So wie man Alex kennt, hat er hat er wahrscheinlich heute noch ein freudiges Grinsen im Gesicht :-).

Möllmicke und Ki/Bo II

Nach dem guten Saisonstart mit vier Zählern aus zwei Spielen empfängt unsere Erste am kommenden Sonntag den FC Möllmicke an der Habuche, Anstoß ist um 15 Uhr. Unsere Jungs erwartet dabei eine schwere Aufgabe, da die Gäste aus dem Wendschen nach einer guten Vorsaison mit zwei Siegen auch optimal in die neue Spielzeit gestartet sind. Zudem kann man die Grün-Weißen in den letzten Jahren nicht gerade als Lieblingsgegner bezeichnen, fing man sich doch gegen Möllmicke die ein oder anderere, auch deutliche, Niederlage ein. Zeit, diese Serie am Sonntag zu durchbrechen, und aus einem guten einen sehr guten Saisonstart zu machen.
Unsere Zweite startet in dieser Woche in die neue Spielzeit der C-Liga, und das gleich mit einem Lokalderby. Gegner an der Habuche ist bereits am Donnerstagabend um 19.15 Uhr die Zweitvertretung der SG Kirchveischede/Bonzel, welche man sicherlich zu den stärkeren Teams der Liga zählen darf.

Dritter Derbysieg in Folge

SG Kirchveischede/Bonzel – RWL I 0:1 (0:1). Den dritten Derbysieg in Folge feierte unsere Erste heute gegen die SG aus dem Veischedetal. Die 220 Zuschauer, darunter mindestens die Hälfte aus Grevenbrück, sahen allerdings ein vergleichsweise schwaches Lokalduell, in dem beide Teams ihre spielerische Linie nur selten durchsetzen konnten. Unseren Jungs muss man dabei zugute halten, dass man das Quäntchen mehr Willen und Entschlossenheit auf den Platz brachte, welches notwendig ist, um ein solches Spiel zu gewinnen. Dazu konnte man einmal mehr auch auf seinen Torjäger bauen – Samir Selimanjin erzielte bereits nach eine guten halben Stunde den Treffer des Tages. Die Gastgeber versuchten dann nach dem Seitenwechsel nochmals, ins Spiel zurück zu kommen, die besseren (wenn auch wenigen) Torgelegenheiten lagen allerdings eher auf RWL-Seite. So kann man am Ende von einen durchaus verdienten Sieg sprechen.

(Foto: WP/L.Linke)

Weiter gehts für unsere Team bereits am Mittwochabend im Kreispokal, dann tritt man in Oberhundem bei der SG Saalhausen/Oberhundem an.Anstoß ist um 19 Uhr.