• 0
  • 171

Seniorenteams mit zwei Niederlagen

Trotz bestem Wetter erwies sich der gestrige Sonntag nicht als “goldener Herbsttag” für unsere Seniorenmannschaften. Die ERSTE Mannschaft trat zum schweren Auswärtsspiel beim Spitzenreiter Germania Salchendorf an und musste dort früh einen Rückstand hinnehmen. Nach einem Eckball in der elften Minute traf Alexander Völkerl für die Siegerländer. Nach etwa einer halben Stunde führte ein zumindest diskutabler Elfmeter zur 2:0 Pausenführung durch Thomas Klöckner.

Nach der Pause kam das Team um Co-Trainer Lukas Heuel besser ins Spiel und belohnte sich mit dem Anschlusstreffer durch Labinot Recica. Der Jubel weilte jedoch nur kurz, nur eine Minute später stellte Salchendorfs Dennis Neuser den alten Abstand wieder her. Im Anschluss zeigten sich unsere Rot-Weißen weiterhin bemüht, mit dem Selbstvertrauen von bis dato sechs Siegen in sechs Spielen ließen die Gastgeber aber nichts mehr anbrennen und erhöhten durch Alexander Völkel und Bayram Basyigit noch zum 5:1-Endstand. 

Am kommenden Wochenende steht nun die Partie gegen Schlusslicht Türk Geisweid auf dem Spielplan, in der es um wichtige Punkte für den Klassenerhalt geht.

RWL: Raudszus, Vater, S. Balic, Dietermann, Heuel, Hanses, Hoti (Huremovic), L. Recica, A. Recica (Volpert), Selimanjin, Radoncic

 

Die ZWEITE Mannschaft reiste als Spitzenreiter zum Topspiel der Kreisliga D1 zum zweitplatzierten FC Kirchhundem III. Nachdem Liam Herzog die 1:0 Pausenführung für unser Team besorgt hatte, glich Kirchhundem kurz nach der Pause aus und drehte das Spiel in Überzahl (Platzverweis gegen uns in der 49. Minuten) nach 76 Minuten in ein 2:1. Torjäger Andrea Martucci glich zwar kurz vor Schluss zum 2:2 aus, doch Kirchhundem hatte den längeren Atem und erzielte den Siegtreffer in der Nachspielzeit. Durch die Niederlage musste RWL II die Tabellenführung zumindest vorübergehend an den FC Kirchhundem III abgeben.

RWL II: P. Herzog, Marius Schelle, Selimanjin, Martucci (Peuser), Sternberg, Svarca, Nudo, Albrecht, Afragola, L. Herzog, Berg (Huremovic, Marlon Schelle)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.