• 0
  • 169

Pokal: Erste in Runde 2

Kreispokal: ERSTE – FC Altenhof 3:0 (0:0)

Mit einem überraschend klaren 3:0-Erfolg über Bezirksliga-Spitzenreiter FC Altenhof ist unsere ERSTE gestern Abend in die 2.Runde des Pokals eingezogen. Vor knapp 150 Zuschauern an der Habucbe trafen Arber Recica (2) und Agon Hoti für uns.

Die Ausgangslage

Nach zwei Siegen gegen die hoch gehandelten Teams aus Salchendorf und Freudenberg kamen die Gäste als Favorit nach Grevenbrück, das FCA-Trainerduo Brado/Wycisk hatte seine Startelf zum Vergleich zur Liga allerdings auf einigen Positionen verändert. Auch auf RWL-Seite wurde rotiert, Spielmacher Labinot Recica erhielt ebenso eine Pause wie Dzenan Pjetrovic. Dafür durfte sich Neuzugang Arber Recica, der in der Vorbereitung seine Torgefährlichkeit mehrfach unter Beweis gestellt hatte,  erstmals von Beginn an in einem Pflichtspiel bewähren.

Ausgeglichene 1.Hälfte

Trotzdem etwickelte sich von Beginn an ein durchaus munteres Spiel von beiden Seiten, beide Teams überbrückten das Mittelfeld immer wieder zügig, um in Tornähe zu kommen. Klare Chancen ergaben sich allerdings hüben wie drüben eher spärlich, wenn, wurde es nach Standards gefährlich. Der torlose Halbzeitstand war daher folgerichtig.

Recica trifft sehenswert

Nach dem Seitenwechsel legte unsere Mannschaft dann los wie die Feuerwehr. Keine drei Minuten waren gespielt, als Arber Recica 20 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse einen Moment zuviel Zeit bekam, sich den Ball zurechtzulegen, und den Ball gefühlvoll in die lange Ecke zum 1:0 legte. Im Anschluss drückten unsere Jungs weiter aufs Gas und setzten die Gäste immer wieder früh unter Druck. Die Belohnung folgte schnell als die Altenhofer Defensive im RWL-Pressing die Übersicht und den Ball verlor: Über zwei Stationen kam der Ball zu Behram Rahmani, der mit viel Übersicht quer legte und erneut Arber Recica in dr Mitte fand – 2:0 (58.).

Hoti sorgt für die Entscheidung

Anschließend kamen die Gäste wieder besser in die Partie und fast zum Anschluss, doch der glänzend aufgelegte Björn Raudszus konnte im Verbund mit seiner Abwehr klären (70./75.). Unser Team dagegen hatte an diesem Abend noch nicht genug von schönen Treffern: Der eingewechselte Agon Hoti schlenzte den Ball vom 16er in den Winkel zum 3:0 – der Endstand. Insgesamt ein verdienter Erfolg unserer Jungs, die  im Mittelfeld rund um den überragenden Omar Radoncic (Foto) insbesondere in der 2.Hälfte eine deutliches Übergewicht hatten.

Jetzt gegen Salchendorf

Mit Applaus der Zuschauer wurden unsere Spieler in die Kabine verabschiedet. Und auch, wenn der Pokal wenig Rückschlüsse auf die Liga zulässt: Mit einer ähnlichen Willens- und Laufleistung sollte unser Team auch am Sonntag gegen starke Salchendorfer nicht chancenlos sein. Anstoß an der Habuche ist um 15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.