• 0
  • 131

Erste unterliegt knapp im Pokal – jetzt Lennestadt-Duell

Kreispokal: RWL I – SC LWL 1:2 (0:1).
Applaus nach einem verlorenen Spiel gibt es im Fussball selten – eben diesen verdiente sich unsere Mannschaft aber am heutigen Abend, als sie nach dem Spiel noch einmal zu den Zuschauern auf der Clubhaus-Seite ging, um sich für die Unterstützung zu bedanken. Zwar war man gegen den klassenhöheren Bezirksligisten am Ende ausgeschieden, hatte dabei aber eine mehr als ordentliche Leistung gezeigt, und die Partie vor allem auch spielerisch offen gestaltet.
Dabei zeigte sich unser Team besonders in der Anfangsphase aggressiv im Pressing und provozierte den ein oder anderen Fehler. Die Zuspiele von Samir (4.) und Amer Selimanjin (12.) in den Gäste-Strafraum konnten aber geklärt werden. LWL hielt mit schnellen Angriffen dagegen, doch Björn Raudszus parierte im eins gegen eins bravorös (25.). Als sich die gut 100 Zuschauer schon mit einem Remis zur Hablbzeit abgefunden hatten, schlug der Favorit doch noch zu: Coskunsu lief der RWL-Abwehr davon und traf überlegt zum 0:1.
Unsere Mannschaft hatte sich in der Pause viel für den zweiten Durchgang vorgenommen, hatte aber zunächst Glück, dass die Partie nicht nach 50 Minuten entschieden war: Doch die Gäste ließen zwei große Einschussmöglichkeiten fahrlässig liegen (47./49.).
Danach übernahm unser Team die Spielkontrolle, und drängte LWL in die eigene Hälfte. Samir Selimanjin verpasste knapp (56.), bevor Behram Rahmani schön freigespielt wurde und mit einem satten Schuss zum verdienten Ausgleich traf (61.). Sead Balic nahm anschließend aus rund 30 Metern Maß, traf aber nur das Lattenkreuz (70.).
In der Schlussphase waren dann die Gäste wieder am Zug: Nachdem Björn Raudszus (86.) und Alex Berghoff (89.) zweimal in höchster Not klärten, schoss Wieczorek (90.) den Bezirksligisten in die nächste Runde.
Fazit: Ein ansehnliches Fußballspiel von beiden Seiten, welches die Gäste verdient gewannen, da sie am Ende die klareren Torgelegenheiten hatten. Unsere Mannschaft hat trotz der Niederlage heute Lust auf die nächsten Spiele gemacht, die man mit einer ähnlichen Spielfreude sicherlich positiv gestalten kann. Weiter so, Jungs!

Weiter geht es in der Liga bereits am kommenden Sonntag im Nachbarschaftsduell gegen FC Lennestadt II, Anstoß ist (erst) um 16 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.