• 0
  • 89

Erste unterliegt dem Meister knapp

RWL I – RW Hünsborn II 2:3 (2:2).
Eine knappe Niederlage kassierte unsere Erste in einem insbesondere in der 1.Halbzeit guten und abwechslungsreichen Spiel.
Dabei war unser Team zunächst die bessere Mannschaft, während die Gäste, trotz Unterstützung von 60 lautstarken Fans, nervös und fahrig auftraten. Für den frechen und offensiven Auftritt belohnten sich unsere Jungs dabei früh: Marcel Hanses traf aus dem Gewühl zum 1:0 (4.), Christopher Dietermann per Freistoss zum 2:0 (11.). Anschließend zeigte Hünsborn erstmals seine spielerische Klasse und verkürzte nach schönem Spielzug durch Thiem auf 1:2 (18.) Doch auch danach lief das Spiel vorrangig in die andere Richtung: Christopher Dietermann scheiterte am Pfosten (20.), Lukas Hopf köpfte um Zentimeter vorbei (24.). Dass es dennoch mit einem Remis in die Halbzeit ging, war aus RWL-Sicht unglücklich: Niklas verwandelte einen berechtigten Foulefmeter zum Ausgleich (42.).
Nach dem Seitenwechsel zunächst ein völlig anderes Bild: Die Gäste zogen nun ihr gewohntes, sehenswertes Kombinationsspiel auf, und unserem Team gelang es immer seltener, sich zu befreien. Die beste Chance der Hünsborner Reserve vergab in dieser Phase Niklas, der freistehend verzog (61.). In der Schlussphase fing sich unsere Mannschaft wieder, musste aber nach unnötigem Ballverlust trotzdem den dritten Treffer hinnehmen: Thiem traf aus zehn Metern in die lange Ecke (83.). Für den durchaus verdienten Ausgleich für unsere Jungs hätte es dennoch reichen können, doch Marcel Hanses fand seinen Meister im Gästekeeper (87.) und Samir Selimanjins Kopfball landete auf der Latte (89.).
Nach dem Schlusspfiff dann Jubelszenen bei den Gästen, die den Aufstieg in die Bezirskliga feierten – über die ganze Saison gesehen sicherlich völlig verdient. Herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.