• 0
  • 377

ERSTE und ZWEITE siegen am Wochenende

Mit einem 2:1-Erfolg gegen den Tabellenletzten Türk Geisweid holte unsere ERSTE gestern wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Bereits nach 11 Minuten konnten alle Rot-Weißen jubeln, Arber Recica nutzte die erste Möglichkeit und traf mit links in den Torwinkel. Danach bot sich mehrfach die Gelegenheit den Vorsprung auszubauen, Labinot Recica, Agon Hoti, Amer Selimanjin und Marcel Hanses hatten bei ihren Torchancen kein Glück im Abschluss. 

Nach der Pause verhinderte zunächst Björn Raudszus im 1 gegen 1 den Ausgleich für die Siegerländer, kurz darauf schoss Sead Balic flach am Tor vorbei. In der 78. Minute sorgte Arber Recica mit seinem zweiten Treffer für die vermeintliche Vorentscheidung, denn die Gäste kamen in der 85. Minute zum Anschlusstreffer und sorgten so noch einmal für Spannung in der Schlussphase. Mit dem Sieg gegen den direkten Konkurrenten, der nach dem Spielverlauf auch verdient war, verlässt unsere Mannschaft die Abstiegsränge und steht nun auf Platz 12.

RWL I: Raudszus, Vater, Balic, Dietermann, Heuel, Hanses, Hoti (Berghoff), L. Recica, Radoncic, A. Recica, Selimanjin.

 

Auch unsere ZWEITE konnte gestern einen wichtigen Punktgewinn feiern. Durch das 3:1 gegen die Sportfreunde Dünschede II bleibt man nah dran am Spitzenreiter FC Kirchhundem III. Dabei erwiesen sich die Gäste aus der unteren Tabellenhälfte als zäher Gegner, glichen zwischenzeitlich zum 1:1 aus und ließen mit einem verschossenen Elfmeter eine weitere Großchance aus. Für RWL II trafen Andrea Martucci (2x) und Paolo Nudo.

RWL II: P. Herzog, Glöckner, Marius Schelle, Selimanjin, Martucci, Svarca, Nudo, Albrecht, Afragola, L. Herzog, Huremovic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.