• 1
  • 186

Erste siegt zum Auftakt – jetzt nach Elspe

RWL I – FC Langenei/Kickenbach 2:1 (0:0).
Mit einem verdienten, aber hart umkämpften Sieg ist unsere Erste in die Saison gestartet.
Es entwickelte sich zu Beginn an das erwartete Spiel: Unsere Mannschaft mit mehr Ballbesitz und um spielerische Möglichkeiten bemüht, die Gäste defensiv kompakt und auf Kontersituationen ausgelegt. Samir Selimanjin scheiterte früh an La/Ki-Keeper Ahlbäumer (3.), der auch einen Dietermann-Schuss glänzend parierte (22.), und zudem Glück hatte, dass ein Radonic-Freistoß knapp am Pfosten vorbei ging. Auf der Gegenseite vergaben die Gäste zweimal aussichtsreich (11./32.). So blieb es zur Pause bei einem 0:0.
Nach dem Wechsel verstärkte unser Team den Druck nochmals, und nachdem Labinot Recica noch freistehend verpasste (52.), sorgte Omar Radoncic für das mittlerweile verdiente 1:0 (62.). Allerdings hielt die Freude nicht lange, denn Sead Balic sorgte mit einem kuriosen Eigentor für den Ausgleich (69.). Labinot Recica (Foto) hatte die passende Antwort parat, er stellte postwendend auf 2:1 (73.).
In der Schlussphase drängten die Gäste auf den Ausgleich, doch Björn Raudszus rettete (75.) Auf der Gegenseite hätten Lukas Heuel (82.) und Samir Selimanjin (86.) erhöhen können, doch am Ende blieb es beim 2:1.
Fazit: Ein verdienter Erfolg, wobei noch einiges an Sand im Getriebe war. Insbesondere leichte Abspielfehler und Abstimmungsprobleme sollten in den kommenden Wochen behoben werden.

Weiter geht es für unser Team am kommenden Sonntag mit dem Nachbarschaftsduell beim SSV Elspe, Anstoß im Wiesengrund ist um 15 Uhr. Von der 0:3-Auftaktniederlage des Gegners in Kirchhundem sollte man sich dabei ebenso wenig blenden lassen wie von einer vermeintlichen Favoritenrolle – der SSV war in den letzten Jahren in den Spielen gegen RWL immer hochmotiviert und nicht selten auch die bessere Mannschaft. Das wird ein hartes Stück Arbeit – zahlreiche Auswärts-Unterstütznung unserer Fans, wie aus der letzten Saison gewohnt, wäre hilfreich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.