• 0
  • 11

Erste punktet auswärts – Zweite verliert

SC LWL 05 II – Erste 3:3 (2:2). Nach zwei Niederlagen in Folge ist unsere Erste mit einem Punktgewinn bei der offensivstarken LWL-Reserve wieder in die Spur zurück gekehrt. Dabei musste man zunächst einen Rückstand schlucken, als Florath traf (23.). Mit einem Doppelschlag durch Samir Selimanjin und Lukas Hopf (31./33.) drehte unser Team das Spiel zunächst, musste aber postwendend den Ausgleich, erneut durch Florath, hinnehmen (35.). Nach dem Seitenwechsel wechselte auch die Führung erneut, Keseberg traf für die Gastgeber zum 3:2 per Elfmeter (56.). Den einen Punkt rettete dann Amer Selimanjin mit dem 3:3 (66.). Trainer Wolfram Wienand zeigte sich nach der Partie teilweise zufrieden: “Vom Chancenverhältnis her hätten wir eigentlich gewinnen müssen, aber es war wichtig, wieder mal etwas Zählbares mitzunehmen.” Während die RWL-Offensive nach der zweiwöchigen Durstrecke also wieder rund läuft, gilt es in den nächsten Wochen, die Defensive zu stabilisieren – 10 Gegentreffer aus den letzten drei Spielen sind sicherlich nicht der Anspruch unseres Teams. Nächste Gelegenheit gibt es bereits am kommenden Samstag, wenn der FC Kirchhundem ab 15.30 Uhr an der Habuche zu Gast ist – es spielt dann der Tabellensiebte gegen den Tabellenvierten, beide Mannschaften allerdings nur durch zwei Punkte getrennt.

Treffsicher: Samir Selimanjin erzielt den Ausgleich zum 1:1 – bereits sein 14.Saisontor.

TuS Halberbracht – RWL II 4:1 (1:1). Wenn die Partien in der C-Liga nur eine Halbzeit dauern würden, stände unser Team sicher in der Spitzengruppe der Tabelle. So gab man leider erneut nach dem Seitenwechsel nicht nur eine Führung, sondern auch das zur Halbzeit bestehende Remis, mit dem man ebenfalls gut hätte leben können, aus der Hand. Banny Nwachuku (11.Saisontor) traf für uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.