• 0
  • 51

Erste muss mit Remis zufrieden sein – Zweite verliert

RWL I – TuS Lenhausen 2:2 (1:1). Unsere Erste bleibt vor heimischem Publikum ungeschlagen, musste aber im vierten Heimspiel der Saison bereits zum dritten Mal die Punkte teilen. Und, um es vorweg zu nehmen, mit solchen Leistungen wie am Mittwochabend wird es schwierig mit einem Platz im ersten Tebellendrittel. Dabei zeigten unsere Jungs in den ersten 25 Minuten eindrucksvoll, dass sie Fußball spielen können, drückten den Gegner in die eigene Hälfte, erspielten sich Chancen, und belohnten sich durch Amer Selimanjins Tor (7.) früh. Das der TuS mit seiner ersten Gelegenheit den Ausgleich erzielte (Ranjha, 23.) – geschenkt. Schwerer wog, dass unsere Mannschaft zum wiederholten Male nach einem Gegentor plötzlich völlig verunsichert wirkte, und statt flüssiger Kombinationen nun zahlreiche Fehlpässe zu sehen waren. Clevere Gäste wussten dies immer wieder zu nutzen, und Björn Raudszus (27., 40.), sowie der Pfosten (36.) mussten auf RWL-Seite retten. Zwar gab es auch auf rot-weißer Seite die ein oder andere weitere Chance, die aber durch schlampige Pässe und Eigensinn zunichte gemacht wurde. Kurz nach dem Seitenwechsel dann der nächste Schock, als der Ex-Grevenbrücker Wohlfarth zum 1:2 traf und die Partie damit endgültig drehte (51.). Zwar raffte sich unser Team nochmals auf, zeigte Moral, und kam durch Samir Selimanjin zum insgeesamt verdienten Ausgleich (72.), doch für mehr reichte es nicht mehr. Fazit: Fußballerisch muss sich unser Team in guten Phasen sicherlich vor kaum einer Mannschaft in der Liga verstecken, doch es ist nun endlich dringend geboten, die nötige Konstanz ins RWL-Spiel zu bringen.

RWL II – SV Maumke 1:2 (1:0). Trotz Halbzeitführung (Tor durch Dejan Zdravkovic) musste sich unsere Zweite dem Nachbarn aus Maumke am Ende knapp geschlagen geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.